HOLZ automation

Mediathek

»Innovative Kreuzgelenk-Montagelinie bei der Firma HOLZ automation GmbH«

VIDEO
YouTube vom 30.06.2016

Durch die durchgängige Ausrüstung mit Siemens Integrated Drive Systems steigert HOLZ automation die Effizienz und Zuverlässigkeit seiner vollautomatischen Rundtakt-Kreuzgelenk-Montagelinien.

»Das WIR steht im Vordergrund«

PRESSE
Backnanger Kreiszeitung vom 14.02.2020

2016 begann der Reigen der Auszeichnungen für die Firma HOLZ automation GmbH – Sondermaschinenbauer aus Backnang-Waldrems. Der 2. Platz im Rahmen des Innovationspreises Rems-Murr, überreicht durch Landrat Dr. Richard Siegel, machte den Anfang. 2018 durfte das Unternehmen zwei weitere bedeutende Preise für hervorragende Produkte und innovative Konzepte in Empfang nehmen, einen den Best of Industry Award 2018, vergeben durch eine unabhängige Fachjury und die Online-Community des Fachmediums MM Maschinenmarkt, zum anderen den German Innovation Award 2018. Dieser wird vom Rat für Formgebung in Berlin verliehen und zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem in Nutzerzentrierung und Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.

Nun durften sich Geschäftsführer Jürgen Holz und seine Frau Stephanie Holz wieder über einen Preis freuen. Diesmal nicht für ihre herausragenden Sondermaschinen, sondern für ihren Einsatz um die Mitarbeiterqualifikation, das Personalmanagement und die Unternehmensentwicklung. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde der HOLZ automation GmbH im bayerischen Kloster Roggenburg im Rahmen eines Think Tanks vom Zukunftsforscher Peter Spiegel (Leiter des Berliner WeQ Institute für social Business an Impact Strategie) und Johannes Hüger (Geschäftsführer der xpand Deutschland GmbH) der WeQ-Preis 2019 – für vorbildliche Investitionen im Bereich WeQ – verliehen.

WeQ steht (in Abgrenzung zum IQ) für eine neue Form von „Wir-Intelligenz“ und eine neue Qualität des Miteinanders. Das „Ich-Denken“ gilt für den Stifter des Preises Peter Spiegel als überholt. Für ihn ist der Umstieg der Gesellschaft in den WeQ-Modus der neue Megatrend.

Verkürzt erklärt bedeutet WeQ: Nicht der Einzelne löst die Probleme und Aufgaben in einem Unternehmen oder in einer Gesellschaft, nur im Team entfaltet sich das Potential aller, vernetzt sich Wissen und werden alle beteiligt und inkludiert. WeQ steht für Wir-Qualitäten, für Teamorientierung und Gemeinwohl fördernde Ziele. Beim gemeinsamen Lernen im Team findet ein Austausch auf Augenhöhe statt. Ziel ist die Verantwortung des Einzelnen zu stärken.

Für Unternehmen steckt in einer konsequenten Umsetzung des WeQ-Gedankens viel Potential. Mitarbeiter wertschätzen, Potentiale bei Einzelnen heben und im Team innovative Lösungen entwickeln. Dass es funktioniert, kann man am Beispiel der HOLZ automation ablesen. Ihre Sondermaschinen „Made by HOLZ“ sind auf der ganzen Welt ein gefragtes Gut. Der WeQ-Preis ging also völlig verdient nach Backnang-Waldrems.

»German Innovation Award 2018«

PRESSE
Rat für Formgebung vom 11.06.2018

Schön wenn man die neue Woche beginnen kann mit dem Rückblick auf ein Highlight in der letzten Woche: Jürgen Holz beim German Innovation Award 2018 in Berlin.

Der German Innovation Award, verliehen vom Rat für Formgebung, zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Denn: Innovationen, die Zukunft gestalten und das Leben verbessern, gibt es in allen Branchen. Manchmal sieht man sie auf den ersten Blick – oftmals aber auch nicht. Das will der German Innovation Award ändern. Er macht großartige Leistungen für ein breites Publikum sichtbar und sorgt für eine erfolgreiche Positionierung am Markt.

Die Jury setzte sich zusammen aus unabhängigen, interdisziplinären Experten aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft. Den Vorsitz hatte Andrej Kupetz inne, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung. Die Bewertung der Einreichungen erfolgte nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Die Innovationsstrategie sollte Aspekte wie soziale, ökologische, ökonomische Nachhaltigkeit und den Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigen. Auch Faktoren wie Standort und Beschäftigungspotenzial, Langlebigkeit, Marktreife, technische Qualität und Funktion, Materialität und Synergieeffekte spielten eine entscheidende Rolle im Jurierungsprozess.

»BEST OF INDUSTRY Award 2018«

PRESSE
MM Maschinenmarkt vom 07.06.2018

Und auch am Ende dieser Arbeitswoche noch ein sehr erfreulicher Rückblick:

Am 7. Juni 2018 durften unsere Mitarbeiter Robin Büller und Jeremias Steiner stellvertretend für das ganze Team in Würzburg den 2. Platz beim Best of Industry Award 2018 für unsere Kreuzgelenkmontage entgegennehmen.

Eine unabhängige Fachjury und die Online-Community des Fachmediums „MM Maschinenmarkt“ zeichneten mit dem „Best of Industry“-Award hervorragende Produkte und innovative Konzepte aus. Für den Award des Fachmediums wurden nur Produkte und Unternehmen nominiert, die bereits einen Industriepreis gewonnen oder es bei einer Verleihung auf die Shortlist geschafft hatten. Bei der Entscheidung hatten die Leserschaft und die Fachjury jeweils 50 Prozent der Stimmen. Die Fachjury bestand aus Experten der Industrie und Forschung sowie Fachredakteuren vom „MM Maschinenmarkt“.

»Ausbildung bei HOLZ automation«

VIDEO
YouTube vom 15.11.2016

Ausbildung: Industriemechaniker/in

Fachrichtung Maschinen- und Anlagenbau
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre | Beginn: September

Sie sollten einen guten Haupt- oder Realschulabschluss mitbringen, Begeisterung für Technik und logisches Denken haben. Ebenso sollten Sie Freude am praktischen Arbeiten zeigen und ein gutes Fingergeschick besitzen.

Sie erlernen während Ihrer Ausbildung das Fertigen von Teilen, sowie das Montieren von Baugruppen, Maschinen, Systemen und Anlagen.

Ausbildung: Technischer/n Produktdesigner/in

Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre | Beginn: September

Sie sollten einen guten Realschulabschluss oder Abitur mitbringen, ein gutes räumliches Vorstellungvermögen besitzen, Begeisterung für Technik im Allgemeinen zeigen und Freude an der Arbeit mit modernen Kommunikationstechniken haben.

Sie erlernen während Ihrer Ausbildung das Erstellen von technischen Zeichnungen, die als Grundlage für die Herstellung unserer Sondermaschinen dienen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unsere aktuellen Ausbildungsangebote finden Sie auf unserer Homepage unter »Karriere«. Bei Fragen steht Ihnen Frau Ute Weinbrenner unter ute.weinbrenner@holz-automation.de zur Verfügung.